Uni Frankfurt ohne Irrelevanz? (Update)

Die Goethe Universität Frankfurt hat in der vergangenen woche bekannt gegeben, dass sie die liegenschaft Kettenhofweg 130 verkauft hat. So irrelevant wie sich das auf den ersten blick anhört ist das aber leider nicht.

Eine klamme uni verkauft ein gebäude um ein anderes neu bauen zu können. Soweit, so gut – könnte man meinen. Nur bleibt bei einem verkauf die frage, was man mit den bisherigen nutzer_innen macht.
Das gebäude im Kettenhofweg 130 befand sich einst das Instituts für England- und Amerikastudien der Goethe Uni. Danach stand das gebäude einige zeit leer, wurde aber im dezember 2003 wieder einer nutzung zugeführt – illegal. Studierende besetzten das gebäude um einen freiraum zu schaffen in dem „Die verschiedenen Zugänge über Universität, Kunst, Kultur und Politik […] verschiedenen Gruppen und Personen eine umfassende Beschäftigung mit diversen gesellschaftskritischen Themen [ermöglichen].“ (link) Das Institut für vergleichende Irrelevanz (IVI) war geboren.


Institut für vergleichende Irrelevanz – MyVideo

Weiterlesen